So nicht! Wie dann? – zur Situation der Designdidaktik 2003

Der hier besprochene Text wurde von Prof. Dr. Felicidad Romero-Tejedor unter dem Titel „So nicht! Wie dann?“ in der Ausgabe 6/2003 des Designreports veröffentlicht und setzt sich kritisch mit der Situation der Designdidaktik auseinander.

Die Autorin schreibt im Abstract:

„Die neuen Technologien haben auch das Handwerk des Designers nachhaltig verändert. Diese Erkenntnis ist nicht neu. Das Gestalten am, mit dem und für den Computer ist längst eine Selbstverständlichkeit. Doch dass Gestaltung über bloßes Handwerkskönnen hinausreichen muss, wird nicht mit gleicher Gewissheit vermittelt. Ein fataler Zustand in einer Welt, in der von Überinformation und Unübersichtlichkeit die Rede ist. Wie soll die Designausbildung darauf reagieren?“

In einer sehr verständlichen und gar lockeren Sprache hinterfragt die Autorin die Designausbildung als Vermittlung technischer Fertigkeiten / Handwerk und fragt nach dem nachhaltigen Anspruch an das Berufsbild. Frau Romero-Tejedor kritisiert deutlich den mangelnden Anspruch der Designausbildung über die Funktion des Attraktivitätsmachers (Begriff aus dem Text) hinaus, gesellschaftlich relevant zu wirken. Zum Ende entwirft Sie eine Vorstellung als Antwort auf die selbst gestellte Frage „Mitgestalten, aber wie?“.

Persönlich spricht mir der Text aus der Seele, auch über 10 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung hat er nicht an Aktualität eingebüßt.

Hier die besprochene Site, und hier als PDF-Ausdruck der Site.

Philip Zerweck

Philip Zerweck

Autor, Produktentwickler, Designlehrer und Designwissenschaftler

More Posts

Philip Zerweck

Philip Zerweck

Autor, Produktentwickler, Designlehrer und Designwissenschaftler

Schreibe einen Kommentar